Mittwoch, 22. August 2012

Parodontologie und Parodontose Bochum informiert: Kranke Zähne können den gesamten Körper krank machen, www.zahnarzt-bochum.de

Entzündungen an den Zähnen und im Mundraum
wirken sich auf den ganzen menschlichen Körper aus



Natürlich ist nahezu jedem Menschen heutzutage bekannt, dass sich schlechte Ernährung und Bewegungsmangel auf Dauer gesehen negativ auf unseren Organismus auswirken. Leider wissen aber nur wenige, dass Entzündungen im Mundraum und an den Zähnen unseren gesamten Körper krank machen können.
Untersuchungen in dieser Richtung ergaben sogar, dass regelrechte Wechselwirkungen bestehen zwischen der Allgemeingesundheit und der sogenannten Mundgesundheit. Das größte gemeinhin unterschätzte Risiko stellt hierbei die Parodontitis (Parodontose) dar. Die Parodontitis ist eine durch Bakterien hervorgerufene Erkrankung des Zahnhalteapparates. Wir kennen diese Bakterienbeläge auf der Zahnoberfläche unter dem Namen "Plaque" oder auch "Biofilm". Das eigentliche Problem ist die oft mangelhafte Mundhygiene. Manche Stellen im Mund sind schwierig zu reinigen, z.B. die Zahnhälse und natürlich die Zahnzwischenräume. Werden diese problematischen Bereiche über einen längeren Zeitraum nicht ausreichend gereinigt, reagiert unser Zahnfleisch oftmals mit einer entzündlichen Abwehrreaktion. Ein typisches Anzeichen für diese Körperreaktion ist dann das bekannte Zahnfleischbluten. Im weiteren Krankheitsverlauf verlieren die Zähne ihren Halt, weil es zum Abbau von Kieferknochensubstanz kommt. Bakteriengifte oder die Bakterien selbst, die in unserer Mundhöhle ihr Unwesen treiben, können jetzt auch in entferntere Regionen unseres Körpers vordringen. Dort kommt es dann zu schädlichen Reaktionen. Besonders deutlich wird das Wechselspiel zwischen Körper- und Zahngesundheit auch bei Patienten, die unter einer Diabetes leiden. Bei auffallend vielen schlecht eingestellten  Diabetikern finden wir auch eine Parodontitis. Des Weiteren ist neuestens immer häufiger von einer Wechselbeziehung zwischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Parodontitis die Rede.  Es wird von einem ca. 1,7-fach erhöhten Risiko ausgegangen, das Parodontitis-Patienten hier aufweisen.
Sollten Sie bei sich Parodontitis-Symptome festgestellt haben, oder vermuten Sie, dass Ihr körperlicher Gesamtzustand möglicherweise durch eine schlechte Mundgesundheit beeinträchtigt ist, dann kontaktieren Sie uns bitte umgehend. Wir klären gemeinsam mit Ihnen ab, was getan werden kann und muss.    

Dr. med. dent. Günter Leugner und Zahnarzt Andreas Leugner