Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2012 angezeigt.

Parodontologie Bochum informiert aktuell: Fluoridiertes Speisesalz in der Küche. Schützen Sie Ihre Zähne schon beim Essen, www.zahnarzt-bochum.de

Bild
Fluoridiertes Speisesalz, ein wichtiges Thema Die Zähne schon beim Essen gegen Karies schützen! Bei einer fortschreitenden Parodontitis (Parodontose) liegen zumeist irgendwann durch das stark zurückgehende Zahnfleisch, die Zahnhälse frei. Die Zähne sind jetzt  Angriffen durch Karies-Bakterien und verschiedenster Säuren nahezu  schutzlos ausgeliefert. Zu diesem Zeitpunkt sind die Patienten jetzt leider nicht nur Opfer der in unseren Artikeln oft beschriebenen Parodontitis, - nein, jetzt kommt oft auch noch eine Zahnhals-Karies dazu, mit all ihren negativen Symptomen und Auswirkungen. Doch es gibt Möglichkeiten sich zu schützen! Bitte beugen Sie vor! Durch viele Studien ist die kariesvorbeugende Wirkung von fluoridiertem Speisesalz inzwischen vielfach belegt. Eine einfache und zudem recht preiswerte Möglichkeit der gefährlichen Karies vorzubeugen. In vielen Kantinen und Großküchen ist die Verwendung  von fluoridiertem Speisesalz  bereits seit langem Alltag.

Parodontologie Bochum informiert aktuell: Piercings und Zahnschmuck stellen häufig ein parodontologisches Risiko dar, www.zahndoc-leugner.de

Bild
Parodontologen warnen: Verzichten Sie lieber auf Piercings an den Lippen und/oder im Mundraum Wegen der hohen Verletzungsgefahr von Zähnen und Zahnfleisch, und weil eine durchbohrte Lippe oder Zunge eine Eintrittspforte für Infektionen darstellt, raten Zahnärzte grundsätzlich davon ab, sich im Mund und/oder Lippenbereich "piercen" zu lassen. Patienten sollten sich vor einem Eingriff ausführlich bei ihrem Zahnarzt über die Risiken informieren.  Häufig unterschätzt man die Gefahr von Nervenverletzungen bei diesen eigentlich "chirurgischen" Eingriffen. Sogar ein oft permanenter Verlust von Gefühl und Geschmack können die Folge sein.  Wer dennoch unbedingt Piercings im oder am Mundraum tragen will, sollte seine Zähne und das Zahnfleisch regelmäßig vom Zahnarzt untersuchen lassen. Bei den ersten Anzeichen einer Schädigung an Zahn und/oder Zahnfleisch muss das Piercing allerdings leider sofort entfernt werden.  Freiliegende Zahnhälse können dann bei uns in der Prax