Posts

Es werden Posts vom 2018 angezeigt.

Laserbehandlung bei Periimplantitis

Bild
Bakterielle Entzündungen verringern die langjährige Haltbarkeitserwartung von Zahnimplantaten. Rauchen, unzureichende Reinigung und bereits entstandener Zahnstein, begünstigen die Ansiedlung von Bakterien im Raum zwischen Implantaten und Zahnfleisch.  Eine Übertragung vom Implantat-Hals bis zum Kieferknochen findet statt. Folglich entsteht eine Entzündung am Übergang des Knochens zum Implantat. In der ersten Zeit ist diese oft schmerzlos. Diese Entzündung ist eine Periimplantitis . Es ist eine Art Parodontitis am Implantat. Diese führt später zu Schmerzen und  Mundgeruch entsteht. Bleibt die Periimplantitis unbehandelt führt die Entzündung häufig zur Rückbildung des Knochens und zum Verlust des Implantates. Der Periimplantitis können Sie vorbeugen. Sie verhindern damit unnötige Behandlungen und Eingriffe. Und Sie sparen Geld für etwaiigen Knochenaufbau und neue Implantate. D ie eigene tägliche Zahnreinigung durch Zahnseide, Mundspühlung etc. beugt auch